Afghanistan 2014

Im Dezember 2014 bin ich mit Masomah das erste Mal nach Afghanistan gereist. Ihrem Heimatland. Du kennst Masomahs Geschichte schon, deswegen gehe ich hier nicht näher darauf ein.

Masomah und ich

Masomah ist wann immer es möglich war alleine zur ihrer Familie nach Afghanistan gereist. Aber diesesmal wird es anders. Sie nimmt ihren Freund mit.

Ich war schon in ganz vielen Länder, aber ich dachte nie, dass ich mal nach Afghanistan komme. In Afghanistan, gibt es ja täglich Anschläge, die Taliban sind omnipräsent. Und so ein Ausländer. Hm. Da wäre ich nicht ohne Grund hingefahren. Der ganze Visums-Prozess war schon sehr schräg. Ich musste bestätigen, dass wenn ich entführt oder dgl. werde, dass mir Österreich nicht helfen wird. Das sind ja schon mal eine gute Reisevorfreude.

Aber, wenn man dann mal dort ist. Wird alles anders. Und Afghanistan, hat mir einblicke in ein Leben gegeben, wie selten eine Reise.

Prolog

Masomahs Familie und ihre Verwanden wissen nichts von unserer Beziehung und wir hatten Angst, dass es nicht gut von der Familie aufgenommen wird. Deshalb hab ich damals vorgeschlagen, dass wir unser mit einer Geschichte über Wasser halten.

Die Geschichte

Franz Pfuisi ist ein Österreischischer Dokumentarfilmer und wird über Afghanistan eine Dokumentation machen. Er wird das Land, die Leute und die Kultur in ein Filmformat bringen. Deshalb wird Masomah diesen Österreicher mit nach Afghanistan nehmen. Masomah wird seine Assistentin und Dolmetscherin sein. Das ist die Idee.

Franz Pfuisi – Dokumentarfilmer in Action

Notiz: Ich habe extrem viel Filmmaterial von damals, aber noch nicht die Zeit die Dokumentation zusammenzuschneiden.

Die Reise

Sobald Zeit ist, werde ich hier einen ausführlichen Reisebericht schreiben.

Einige Fotos

Ja, ich habe nur ganz wenige Fotos gemacht, da ich meist filmte. Und das sind so Handy Aufnahmen.

Einige Videos von damals.

Nuria 👧🏻, eine süße Jongleurin aus Afghanistan

Ein Barbershop in Kabul

In diesem Zirkus hab ich gearbeitet – AECC

Jonglieren in Afghanistan

Dieser Bericht wird noch ausgebaut, aber es sind schon andere Online, schau mal hier -> /Reiseberichte

Andere Reiseberichte

2 Replies to “Afghanistan 2014”

  1. Wann arbeitest du weiter an der Dokumentation. Ich möchte mehr sehen und besser verstehen.

    Liebe Grüße aus Niederösterreich
    Uschi

    1. Hey Uschi,
      ich bin noch nicht sicher, wann und wie. Es sind die letzten Jahre immer wieder andere Projekte dazwichen gekommen, aber ich möchte gerne die Dokumentation machen, oder zumindest einige kürze Videos (Interview über Kabul mit einem Taxifahrer, Interview mit einem Regierungsbeamten, …). Die Daten lieben seit langem unangetastet auf meinem Rechner. Mal schaun ob es sich Ende 2022 ausgeht zumindest ein, zwei Videos hochzuladen.

      Lieben Gruß
      Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert