3D-Drucken und Laser Gravieren

Wer hat nicht davon geträumt? Einen Replikator! Man haut was rein und das selbe kommt x-fach wieder raus. Wahoo. Es ist genial, genau das kann ein 3D-Drucker.

Mein 3D-Drucker

Im Jahr 2013 hat Wolfgang Raimann, damit begonnen selbst 3D-Drucker zu bauen, und natürlich wollte ich auch einen. Aber, da ich so viel unterwegs war, hab ich mir einfach einen fertigen Dual Düsen 3D-Drucker besorgt, damit ich mal ganz schnell Prototypen, oder Reparaturzeugs ausdrucken kann. Ich hab mir einen Flashforge Dreamer 3D-Drucker gekauft mit Dual Druckkopf. Aus Software verwende ich verschiedene Open Soure Programme.

Mittlerweile habe ich schon fasst eine Tonne, Material verdruckt. Und es fasziniert mich jedes mal aufs Neue, wie einfach, das doch geht.

Ich will einen Replikator! Dann brauch ich nie mehr….

Franz Pfuisi (Kindheitserinnerung)

Nachdem, ich aber immer mehr und mehr gedruckt hatte, begann ich auch diese Prusa Drucker nachzubauen. Die sind super genial und die Anleitungen alle top. Aber, dann kam ich auf die Idee, dass ich dort ja einfach auch einen Laser draufbasteln könnte und mit der 3D-Drucker Steuerung, wart mal die hat ja alles, da hab ich soga ein PWM Signal, damit ich den Laser ansteuern kann. Ohja, ich bau mir aus meinem 3D-Drucker (also den anderen), einen Laser Gravierer. Dann kurz rechachiert und siehe, da genau sowas mit ITEM – Profile, das will ich bauen. Der Vorteil wenn man einen anderen 3D-Drucker hat, dass man sich selbst alle benötigten Teile selbst herstellen kann. Außerdem muss man nicht alles von Null anfangen, den es gibt unzählige super Foren und Anleitungen.

Na dann bau mal los 🙂

Seit ich den Laser-Gravierer habe ist jedes noch so kleine Werkzeug graviert! Nice.

Laser Gravieren

3-D Drucken:

Jetzt mit deinen FreundInnen teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.